Am Donnerstag, 18.5., besuchte die Exkursionsgruppe der Heilpädagogischen Tagesstätte der Franziskus-Schule das Steller-Gymnasium. Sie schnupperten beim Englisch- und Französisch-Unterricht der Q11 und schauten sich im Anschluss das Schulhaus an. Begleitet wurden sie dabei vom P-Seminar „Franziskus trifft Georg-Wilhelm – ein Inklusionsprojekt von Bad Windsheimer Schulen“. 

Zum Vergrößern bitte anklicken.

01.06.2017 Vortrag Peltner Journalist webAm Mittwoch, den 31.5.2017, berichtete Arndt Peltner den Schülern der Q11 im Rahmen der Berufsinformation über seine Arbeit als freier Journalist. Arndt Peltner lebt in der Nähe von San Francisco in den USA und benötigt als freier Journalist spannende Themen, die bei Radiosendern und Zeitungen gesendet oder gedruckt werden. Das führt ihn immer wieder in Krisengebiete, wie Ruanda, das immer noch unter dem Genozid in den 90er Jahren leidet, nach Somalia, wo er Gespräche mit potentiellen Flüchtlingen führte, die über Facebook-Nachrichten vom „wunderschönen“ Deutschland erfahren haben und nach Afghanistan, das er in Begleitung mit der Bundeswehr bereiste. Auch unter Dürre und Armut leidende Länder, wie den Tschad oder den Ostkongo, aus dem die seltenen Erden, die wir für unsere Handys benötigen, stammen, sind Gegenden seiner Berichterstattung.

Weiterlesen: Aus dem Leben eines freien Journalisten - Vortrag von Arndt Peltner

10.5.2017 Flossenbürg III web
Am 10. Mai 2017 unternahmen wir, die 9. Klassen, eine Exkursion in die Gedenkstätte des Konzentrationslagers Flossenbürg. Aber warum in Flossenbürg? Der Grund für den Aufbau des KZs war der Granit-Steinbruch. In diesem mussten die „Minderwertigen“ ihre Strafen abarbeiten, durch die harte und brutale Arbeit kamen täglich viele ums Leben. Im Steinbruch wird auch heute noch Granit abgebaut. Das KZ Flossenbürg hatte ungefähr 100 Außenlager, im Hauptlager waren ca. 100.000 Menschen gefangen genommen, dort waren nur Männer. Von diesen sind mindestens 30 000 gestorben.

Weiterlesen: Exkursion in die Gedenkstätte des Konzentrationslagers Flossenbürg

Anlässlich des bundesweiten Europa-Tages am 22.Mai 2017 besuchte der Bundestagsabgeordnete Uwe Kekeritz (B´90/Die Grünen) das GWSG und diskutierte mit den Schülerinnen und Schülern der 11. Jahrgangsstufe. Ausgehend von der Entwicklungspolitik, dem politischen Schwerpunktthema von Kekeritz, wurden aktuelle Aspekte wie die Bedeutung der Europäischen Union oder der Klimaschutz ebenso angesprochen wie auch grundlegende systemische Erwägungen, bspw. Einflussmöglichkeiten von Oppositionsparteien auf Regierungsentscheidungen.

Wie bereits beim Kontakt mit den beiden anderen Wahlkreisabgeordneten Christian Schmidt (CSU) und Carsten Träger (SPD) im vergangenen Schuljahr, nutzten die Q11-Schüler die direkte Begegnung mit einem verantwortlichen Bundespolitiker, um individuelle Fragen zu stellen und eigene Positionen zu formulieren. Der rege Meinungsaustausch verdeutlichte wiederholt die Komplexität gesellschaftlicher Meinungsbildung und politischer Entscheidungsprozesse, indem unter anderem das Zusammenwirken der Bundes- und der EU-Ebene bei der Beschränkung von Fahrzeugemissionen ebenso eine Rolle spielte wie die Notwendigkeit parteiübergreifender Zusammenarbeit zur Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs im Landkreis Neustadt a.A./ Bad Windsheim .

KUN

MdB Kekertiz 1 web  MdB Kekertiz 2 web  MdB Kekeritz 9 web 

Auch im Jahr 2017 machte das Museum im Koffer wieder Station bei uns am Steller-Gymnasium und ließ die Latein-Schüler der 7. Klassen hautnah erleben, wie es im Alltag der alten Römer so zuging.

 

Anklicken für vergrößerte Ansicht