Drucken

Am 17.02.2020 fand die Nordbayerische Meisterschaft der männlichen Jugend III im Volleyball in der Sporthalle des Clavius-Gymnasiums in Bamberg statt. Die Steller-Volleys setzten sich am Ende gegen die Mannschaften aus Erlenbach, Fürth und Bamberg durch und qualifizierten sich so für das Landesfinale im Schulvolleyball.

Die Steller-Volleys starteten gut in das Turnier und entschieden das erste Spiel gegen das Hermann-Staudinger-Gymnasium Erlenbach mit 25:13 und 25:14 souverän für sich.

Im zweiten Spiel trafen die Bad Windsheimer auf die Jungs des Heinrich-Schliemann-Gymnasiums Fürth. Aufgrund des fehlerfreien Spiels konnten die Volleyballer des GWSG den ersten Satz mit 25:12 eindeutig für sich entscheiden. Auch im zweiten Satz konnte zunächst eine Führung ausgebaut werden, jedoch wendete sich das Blatt im Laufe des Spiels, sodass der Satz mit 20:25 an die Gegner ging. Im anschließenden Tiebreak besannen sich die Steller-Volleys jedoch wieder auf ihre Stärken und die Fürther konnten mit 15:7 bezwungen werden. Der Satzverlust in dieser Begegnung sollte zum Glück der einzige in diesem Turnier bleiben.

Im letzten Spiel mussten die Kurstädter gegen die Volleyballer des Clavius-Gymnasiums Bamberg antreten. Das Spiel verlief relativ unspektakulär und ging mit 25:16 und 25:12 recht eindeutig an die Windsheimer.

Somit haben sich die Steller-Volleys männlich III als beste Mannschaft Nordbayerns für das Landesfinale in Straubing qualifiziert.

Für die Steller-Volleys männlich III spielten:

Steller-Volleys männlich III_17.02.2020_Mannschaftsbild 2.jpg

Niklas Eberlein (8b), Leo Schürmer (8b), Bastian Schuller (8b), Jannis Heindel (8b), Leon Kolla (9b), Elias Gräbe (9b)

Leon Kolla, 9b