Auch in diesem Schuljahr konnten sich die Steller-Volleys in der Altersklasse Mädchen II über ein gelungenes Abschneiden bei dem von der Bayerischen Landesstelle für Schulsport ausgeschriebenen Wettkampf „Jugend trainiert für Olympia“ freuen, auch wenn das hervorragende Ergebnis des Vorjahres nicht wiederholt werden konnte.

Das Georg-Wilhelm-Steller-Gymnasium nahm im laufenden Schuljahr an dem Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ von der Bayrischen Landesstelle für den Schulsport teil. Dort spielten sich die Volleyballerinnen in der Altersklasse Mädchen 2 ohne Satzverlust bis zur nordbayerischen Meisterschaft vor, wo sie den Zweiten Platz erreichten und somit gleichzeitig die drittbeste Schulmannschaft Bayerns sind.

Die jüngsten Spielerinnen der Steller-Volleys, die Mädchen der Altersklasse IV konnten in diesem Jahr bei den Schulsportwettbewerben im Volleyball den größten Erfolg feiern. Beim Bezirksfinale sicherten sie sich den Vizetitel in Mittelfranken.

Einen weiteren Beleg für die konstante Weiterentwicklung im Bereich Volleyball konnten die Steller-Volleys mit der erstmaligen Meldung einer Mannschaft in der Altersklasse Mädchen III beim Schulsportwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ liefern.