Montag, 28. September 2015, Photo

04:00 Uhr morgens. 

Die ersten Schüler der beiden Physikkurse der Q12 machen sich auf den Weg in die Schule. Natürlich fragt man sich, was Schüler schon so früh in der Schule machen. 

Einige haben sich bestimmt überlegt, den Wecker ruhigzustellen,aber für die Wachen hat es sich rentiert. Zusammen mit unseren Lehrern Herrn Dr. Bärthlein und Herrn Stahl haben wir 13 Schüler in den frühen Morgenstunden die totale Mondfinsternis beobachtet. Diese findet so nur relativ selten statt, nämlich genau dann, wenn sich der Mond ganz im Kernschatten der Erde befindet. 

Photo2

Der Mond erscheint dabei als blutrot. Nachdem wir gegen fünf Uhr auf dem Schulgelände das schuleigene Fernrohr aufgestellt hatten, beobachteten wir bei eisiger Kälte zunächst den Verlauf der Mondfinsternis und dann den restlichen Sternehimmel.

So lernten wir uns am Nachthimmel zu orientieren und können nun in den Sternen das Wintersechseck sowie u. a. die Sternbilder Kassiopeia, Andromeda erkennen. Bevor wir uns in die ersehnte, warme Schule zurückbegaben, beobachteten wir noch den Planeten Merkur sowie die galileischen Monde des Jupiter.

Wieder im Schulgebäude wärmte sich die Gruppe auf und stärkte sich schließlich mit einem gemeinsamen Frühstück.

Ab der 10. Jahrgangsstufe ist den Schülern die Verwendung von Wörterbüchern im Fach Englisch erlaubt.

Das Kultusministerium hat eine Liste mit Wörterbüchern veröffentlicht, die für die Arbeit am Gymnasium die Abiturprüfung im Fach Englisch zugelassen sind.

Sie finden die Listen unter diesem Link.

Als Frau Marten-Heinrich uns im Rahmen unseres Geographie-Kurses über das Homestay-Programm informiert hat, waren wir aufgeschlossen und sofort total begeistert. Nachdem dann auch noch feststand, dass sich genügend Gastfamilien bereit erklärt hatten, ein oder zwei amerikanische Schüler aufzunehmen, planten wir mit viel Engagement ein abwechslungsreiches Wochenende für unsere Gäste.

Die Fachschaft Informatik stellt Zusammenfassungen des Unterrichts der einzelnen Jahrgangsstufen zum Download zur Verfügung:

Jahrgangsstufe 6

Jahrgangsstufe 7

Jahrgangsstufe 9

Jahrgangsstufe 10

 

Die Zeit des Wartens hat ein Ende. Am 24.04.2015 konnte der Neubau am Steller Gymnasium feierlich eingeweiht und in Betrieb genommen werden. Bei strahlendem Sonnenschein konnten Schüler und Eltern die neue Doppelturnhalle und die Kurs- und Fachräume besichtigen und an den verschiedensten Aktionen teilnehmen.

Schüler und Lehrer, soiwe der Elternbeirat, hatten in den Tage zuvor eifrig daran gearbeitet ein buntes Repertoir an musischen, sportlichen und vielerlei andern Aktionen vorzubereiten und nun schließlich darzubieten. Auch das leibliche Wohl kam dabei nicht zu kurz. Die Palette reichte von Musik, Gesang und Tanz, über Bewegungslandschaft und Parkour bis hin zu chemischen Vorführungen und einer Programmierwerkstatt mit Robotervorführung.

Einen besonderen Reiz bekam die Veranstaltung dadurch, dass die Schulfamilie beschlossen hatte ihre Freude über den neuen Schulbau mit anderen zu teilen und den Erlös vieler Aktionen einem Schulbauprojekt im Kongo zur Verfügung zu stellen.Auf diese Weise konnten alle Beteiligten nach diesem durchweg gelungenen Tag mit einem doppelt guten Gefühl ins Wochenende gehen.

Das Georg-Wilhelm-Steller-Gymnasium nahm im laufenden Schuljahr an dem Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ von der Bayrischen Landesstelle für den Schulsport teil. Dort spielten sich die Volleyballerinnen in der Altersklasse Mädchen 2 ohne Satzverlust bis zur nordbayerischen Meisterschaft vor, wo sie den Zweiten Platz erreichten und somit gleichzeitig die drittbeste Schulmannschaft Bayerns sind.