Franziskusschule Klassenzimmer web

Das P-Seminar „Franziskus trifft Georg-Wilhelm – ein Inklusionsprojekt von Bad Windsheimer Schulen“ besuchte am 9.3.2017 die beiden Klassen, mit denen eine Kooperation geplant ist. Ziel des Projekts ist es, den Kindern und Jugendlichen gemeinsame Erlebnisse zu ermöglichen, Vorurteile abzubauen und auf diese Art der Inklusion schrittweise einen Weg zu bereiten.

 

Die Schülerinnen und Schüler des Seminars konnten in kleinen Gruppen zwei Unterrichtsstunden im Fach Deutsch an der Franziskusschule miterleben, eine davon in der Grund-, die andere in der Mittelschulstufe. Hier wurde jeweils ein neuer Buchstabe eingeführt und dann mit Hilfe von spielerisch gestalteten, motivierenden Freiarbeitsmaterialien eingeübt. Jeder Lernende folgt dabei seinem eigenen Arbeitsplan. So kann den individuellen Leistungsniveaus Rechnung getragen werden, die sich durch die ganz unterschiedlichen Arten der Behinderung bei den einzelnen Kindern ergeben. Nach anfänglicher Scheu auf beiden Seiten wurden schnell Teams gebildet – die „Großen“ durften die „Kleinen“ unterstützen und wurden dabei sehr herzlich aufgenommen. Alle hatten sichtlich Spaß bei der gemeinsamen Arbeit!

 

Im Anschluss wurden in einer Reflexionsrunde Eindrücke ausgetauscht und es konnten Fragen an die Schulleiterin, Frau Hammer, und die Lehrkräfte, Frau Löw und Frau Volkert, gestellt werden. Dabei zeigte sich, dass die Gymnasiasten besonders von der Hilfsbereitschaft der Kinder untereinander, in gleichem Maße aber von der Kreativität und Geduld des pädagogischen Personals beeindruckt waren.

 

Als nächster Kontakt ist ein Besuch der Franziskusschüler am Steller-Gymnasium geplant. Im Lauf dieses und eventuell auch des nächsten Schuljahres werden weitere Treffen folgen, die dann inhaltlich von den SeminarteilnehmerInnen gefüllt bzw. gestaltet werden.

 

 

 

StRin Reichert

Franziskusschule Reflexion web

 

 

Physikpreisträger mit BÄR web

Mit dem Bau und erfolgreichen Stratosphärenflug ihres Wetterballons betreiben Niclas Popp und Simon Stadlinger unter Betreuung von Herrn Dr. Bärthlein atmosphärische Klimaforschung. Wesentliche Unterstützung erhalten Sie hierbei auch von Erlanger Schülerforschungszentrum.

Aufgrund ihrer hervorragenden Arbeit errangen die beiden Jungforscher den Regionalsieg Mittelfranken in der Kategorie Geo- und Raumwissenschaften und vertreten Anfang April beim Landesentscheid in Vilsbiburg unser Georg-Wilhelm-Steller-Gymnasium.

Dr. Jekyll and Mr. Hyde

“Man is not truly one, but truly two.”

Wie wäre es, wenn wir unsere Persönlichkeit in eine absolut gute und eine abgrundtief böse Hälfte spalten könnten? Einerseits engagiert und fleißig zu sein, andererseits aber hin und wieder alle Triebe mit einer anderen Identität ausleben zu können? Mit dieser Frage beschäftigt sich das Stück „Dr. Jekyll and Mr. Hyde“, eine Adaptation des Romans von Robert Louis Stevenson.

Dokuzentrum2016Dokuzentrum2016 3Am Dienstag, dem 20. Dezember 2016 sind wir zusammen mit Frau Markmann und Herrn Hofmann nach Nürnberg zum ehemaligen Reichsparteitagsgelände
gefahren, um uns genauer über die NS-Zeit zu informieren. Zuerst stand ein Rundgang über das ehemalige Gelände auf dem Programm: Nachdem wir am Bahnhof Dutzendteich angekommen waren, liefen wir zum beeindruckenden Zeppelinfeld, das größer als zwölf Fußballfelder ist. Um das Zeppelinfeld herum stehen 34 Türme, auf denen früher Fahnen und Scheinwerfer angebracht waren. Auf der großen Tribüne hatten wir einen guten Überblick und Frau Markmann erklärte uns den Ablauf der dort damals abgehaltenen Parteitage und machte uns bewusst, wie viele hunderttausend Menschen für Stunden auf dem riesigen Zeppelinfeld stehen mussten, während auf der Zeppelinhaupttribüne Reden gehalten wurden. Nachdem wir uns die Tribüne angesehen haben, sind wir zur 1,5 Kilometer langen Großen Straße, die für den Aufmarsch der Soldaten mit verschiedenfarbigen Steinen ausgelegt war.
Auf dem Weg zum Dokumentationszentrum besichtigten wir noch die Kongresshalle von außen, die Platz für rund 50.000 Menschen bieten sollte. In der Kongresshalle befindet sich das Dokuzentrum, hier konnten wir uns nach dem zweistündigen Rundgang bei eisigen Temperaturen erstmal aufwärmen.Dort wurden die Ereignisse der Machtübernahme und der Aufbau des NS-Staates dargestellt. Mit Audioguides konnte jeder selbständig durch die Ausstellung gehen. Beeindruckend waren die Bilder und Filmausschnitte aus der damaligen Zeit, die durch Interviews mit den Zeitzeugen veranschaulicht wurden. Dies hat dazu beigetragen dass man sich besser in die damalige Zeit hineinversetzen kann und die Entwicklung versteht. Abschließend können wir sagen, dass sich ein Besuch im Doku-Zentrum lohnt. Alles in allem war das ein sehr interessanter und informativer Tag.

 

 

Dokuzentrum2016 2Klasse 9a

am 14. Juli, 18 Uhr, Schulbibliothek des Georg-Wilhelm- Steller-Gymnasiums Bad Windsheimernst lesung poster Page 1

Die Schulbibliothek des Steller-Gymnasiums soll im nächsten Schuljahr ihren Betrieb aufnehmen und zu einem neuen Aktivitäts-Zentrum im Schulleben werden. Die neuen Räumlichkeiten, die im Zuge der Renovierungsarbeiten im ehemaligen Zeichensaal geschaffen wurden, sollen aber noch vor den Sommerferien der Schulfamilie und der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt werden. Aus diesem Anlass findet am Donnerstag, den 14. Juli, um 18 Uhr eine Veranstaltung mit dem Philosophen Gerhard Ernst statt.

Gerhard Ernst ist Professor für Philosophie an der Universität Erlangen-Nürnberg und Experte für Ethik und Erkenntnistheorie. Im Jahr 2012 hat er unter dem Titel „Denken wie ein Philosoph – Eine Anleitung in sieben Tagen“ eine allgemeinverständliche und unterhaltsame Einführung in das Philosophieren veröffentlicht, aus der er einige Ausschnitte vorstellen wird. Im Anschluss daran wird es die Möglichkeit geben, Fragen zu stellen und herauszufinden, wie Philosophen über die Welt nachdenken. 

Die Schulbibliothek bietet einen neuen schönen Raum mit Sofas und Sitzkissen, aberauch mit Computerarbeitsplätzen, der in Zukunft sowohl von Schülern der Oberstufe zum individuellen Arbeiten wie von Klassen oder Kursen für gemeinsame Recherchen genutzt werden kann. Zusätzlich zu dieser räumlichen Verbesserung gibt es ein organisatorische: Das Steller-Gymnasium hat einen Kooperationsvertrag mit der Kreisbücherei Neustadt/ Aisch- Bad Windsheim geschlossen, demzufolge die Schulbibliothek der Kreisbücherei als Zweigstelle angegliedert wird. Durch diese Unterstützung kann auch die Schulbibliothek einen Online-Katalog und eine computergestützte Ausleihe anbieten. Gleichzeitig bedeutet dies auch, dass Fachbücher aus dem Schulbestand über die Kreisbücherei einer interessierten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Wir freuen uns also, dass wir Sie im Namen der Schule, aber auch im Namen der Kreisbücherei zu dieser philosophischen Eröffnungsveranstaltung einladen können.