Hanna Düll und Carina Kilian Kängurugewinnerinnen webStrahlende Gewinner beim Känguru-Wettbewerb

Hanna Düll und Carina Kilian (beide aus der Klasse 6a) erreichte jeweils erste Plätze und erhielten tolle Sachpreise. Darüberhinaus konnten sich acht weitere Schüler (Aron Pentz (wieder 6a), Mona Distler (6b), Gabriella Hufnagel (6a), Sophia Oberndörfer (6a), Carmen Aragon (6a), Eric Hartl (6b), Marie Krebelder (7b) und Torin Pentz (9a)) über gute Platzierungen und schöne Spiele und Bücher freuen. Auch die restlichen 70 Teilnehmer wurden für ihre Anstrengungen mit einem kleinen Erinnerungspreis belohnt. Herzlichen Glückwunsch!

BKE

Am Samstag, dem 11.03.2017, durften wir, Hannes Gundermann, Clara Mennes und Florian Dasch aus der Q11 des Georg-Wilhelm-Steller Gymnasiums Bad Windsheim in Begleitung unseres Mathelehrers Herrn Dachlauer am Tag der Mathematik in Erlangen teilnehmen.

Das Nürnberger-Erlanger-Schüler-und-Schülerinnen-Labor (kurz NESSI-Lab) ist ein seit zehn Jahren etabliertes Schülerlabor der Didaktik Chemie (FAU) mit dem Ziel der naturwissenschaftlichen Förderung von Schülern der 1. – 6. Jahrgangsstufe aller Schularten. Auf Initiative einer Doktorandin (Frau Anita Jeremias) wurde eine Außenstelle dieses Labors im Schullandheim Bad Windsheim errichtet.

kaenguru logoInsgesamt 80 Schüler, darunter die komplette 6. Jahrgangsstufe, rätselten an diesem Donnerstag, den 16. März 2017 wieder an den Knobelaufgaben des traditionellen Känguru-Wettbewerbs. In 75 Minuten versuchten alle sich mit Kreativität, Logik und Rechenfertigkeit an 30 Aufgaben mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen.

„Chemistry on Tour“ zu Gast am Georg-Wilhelm-Steller-Gymnasium

Chemistry on tour 1 web

Wechselwirkung zwischen Licht und Materie, Begriffe wie Fluoreszenz oder Phosphoreszenz klingen schon sehr nach einer trockenen, wissenschaftlichen und schwer verständlichen Vorlesung an der Uni – genauso, wie sich viele Schüler des Georg-Wilhelm-Steller-Gymnasiums die Veranstaltung vorgestellt hatten. Doch was ihnen vom Schulbeauftragten Dr. Christian Ehli des Departments für Chemie und Pharmazie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg in der vergangenen Woche geboten wurde, war eine unterhaltsame Show mit Witz, verblüffenden, interaktiven Experimenten und Wissensvermittlung auf humorvolle und spielerische Weise.