Am Frankreichaustausch vom 12.10. bis 20.10.2017 haben 20 Schülerinnen der neunten und zehnten Klassen des GWSG teilgenommen. Von Schülern unserer Partnerschule, dem Lycée J.B. Darnet, wurden wir in St. Yrieix-la-Perche, der Partnerstadt Bad Windsheims, nach einer langen Busfahrt am Donnerstagabend herzlich begrüßt.


2017 10 12 21 Frankreichaustausch Bild 1 
 2017 10 12 21 Frankreichaustausch Bild 2

Unser Programm umfasste eine Schulrallye, eine Stadtrallye durch St. Yrieix mit anschließendem Empfang im Rathaus, einen Ausflug nach Oradour-sur-Glane, Rochechouart und Limoges mit Stadtführung und Besuch in einer Porzellanfabrik. Außerdem haben wir den französischen Unterricht einen Vormittag lang besucht und einen Tag im Futuroscope verbracht.
In Oradour waren wir zunächst in der Gedenkstätte und haben uns anschließend die Ruinen der Stadt angesehen, in der die SS 1944 ein Kriegsverbrechen verübte, dem fast die gesamte Bevölkerung des Orts zum Opfer fiel. Das Dorf wurde dabei fast völlig zerstört. Ein bewegender Höhepunkt dieses Tages war der Augenzeugenbericht des letzten Überlebenden des Massakers, Robert Hébras, der uns von seinen schrecklichen Erlebnissen als Jugendlicher berichtete.
Das Wochenende verbrachten wir mit unseren Gastfamilien, mit denen wir verschiedene Ausflüge unternahmen. Beispielsweise luden unsere Austauschschüler uns in die Trampolinhalle, zum Schlittschuhfahren oder in die Höhlen von Lascaux ein.
Das absolute Highlight unseres Aufenthalts war jedoch der Ausflug ins Futoroscope in der Nähe von Poitiers. Das ist der zweitgrößte Freizeitpark in Frankreich und er bietet jede Menge Attraktionen für Groß und Klein wie 4D-Kinos, Wasserspiele oder ein Rutschenhaus.  
Auch die Busparty auf der Rückfahrt wird uns allen in Erinnerung bleiben. Dazu wollen wir uns noch bei den Busfahrern und unseren Lehrkräften, Frau Klingert und Herrn Streb, bedanken, die trotz anstrengender Woche und Autofahrt richtig mit uns Party gemacht haben. Wir freuen uns schon sehr auf den Gegenbesuch unserer französischen corres Ende April 2018.

Pia Behringer, Laura Deininger, Nadine Herrmann, Anne Melber, 9+a