„Frühstudium an der JMU“

Das Frühstudium an der Julius-Maximilians-Universität richtet sich an Schüler, die sich speziell mit einem Fach näher auseinandersetzen möchten. Die Vorlesungen und Übungen entsprechen denen „normaler“ Bachelorstudenten, eingeschlossen der fachlichen Watschn am Beginn des Studiums. Vor allem bezüglich des Fachs Mathematik ist der Kontrast zur Schule deutlich erkennbar. Klausuren, bei denen weniger als 50 Prozent der Studenten bestehen sind keine Seltenheit. Dementsprechend hoch ist die eingeforderte Frustrationstoleranz. So kann das Frühstudium einerseits als Orientierung in dem jeweiligen Fach dienen. Andererseits kann direkt die Basis für ein anschließendes Studium geschaffen werden.

Niclas Popp, Q12